Das richtige Frühstück zum Abnehmen

12. September 20210
https://newhealthshop.info/wp-content/uploads/2021/09/Das-richtige-Fruehstueck-zum-Abnehmen-1280x853.jpg

Abnehmen, Kilogramm spurlos verlieren, ist nur mit der richtigen Organisation der Ernährung möglich. Das ausgewogene Verhältnis von Kalorien und Nährstoffen gibt den ganzen Tag Energie und ein Gefühl der Sättigung, hilft dabei, den Energiewert der Diät einzuhalten. Es ist möglich und notwendig, Gewicht zu reduzieren, ohne Diäten zu erschöpfen und zu erschöpfen, gut und lecker zu essen.

Frühstück zum Abnehmen

Es ist notwendig, mit jeder Diät zu frühstücken, und noch mehr, wenn Sie Gewicht verlieren. Die erste Mahlzeit gibt Ihnen genug Energie, um sich bis zu einer vollen Mahlzeit satt zu fühlen und nicht von einem ungesunden Snack mit leeren Kalorien in Versuchung geführt zu werden. Auch wenn morgens kein Hungergefühl auftritt, braucht der Körper Nahrung, um die am Abend verbrauchten Kalorien wieder aufzufüllen. Die beim Frühstück aufgenommene Energie unterstützt das Immunsystem, die Arbeit der inneren Organe, beschleunigt den Stoffwechsel, reduziert den Appetit und hilft, die Nahrungsmenge beim Mittag- und Abendessen zu regulieren.

Essen am Anfang des Tages „startet“ den Stoffwechsel und aktiviert den Körper für den ganzen Tag. Viele Verdauungsenzyme werden erst zwischen 7 und 9 Uhr morgens produziert, so dass Sie ein reichhaltiges Frühstück nicht vernachlässigen können – die Enzyme „brennen“ einfach aus. Professionelle Diätassistenten, Ernährungsberater und Fitnesstrainer empfehlen, 25 % des Brennwertes aller Mahlzeiten pro Tag in die Morgenmahlzeit zu geben. In welchen Produkten soll es zum Ausdruck kommen und warum ist es so wichtig, sich an das Frühstück zu gewöhnen?

Frühes Essen (vor 9 Uhr) verbessert das Gedächtnis, die kognitiven Fähigkeiten und die Konzentration – genau das, was Sie zum Arbeiten brauchen. Auch ein richtig organisiertes Frühstück:

  • beseitigt Apathie, Reizbarkeit, verbessert die Stimmung durch Auffüllen der Energiereserven;
  • aktiviert die Verdauung, indem es das Gehirn und die Muskeln nährt;
  • steigert die Effizienz und Klarheit der Gedanken im Laufe des Tages. Das Frühstück lässt den Stoffwechsel nicht verlangsamen und das Hungergefühl wird vom Geschäft abgelenkt;
  • verringert das Krankheitsrisiko. Ärzte sprechen selbstbewusst über die Vorteile des Frühstücks, um den Cholesterinspiegel zu nivellieren, das Risiko von Herzinfarkten, Gefäßproblemen und saisonalen Erkältungen zu reduzieren.

Wenn Sie das Frühstück auslassen, beträgt die Unterbrechung der Nahrungsaufnahme in den Magen 12 Stunden. Dies ist ein direktes Signal an den Körper, in den Energiesparmodus zu wechseln. Die „primitiven“ Teile des Gehirns, die unter extremen Bedingungen für das Überleben verantwortlich sind, werden den Stoffwechsel verlangsamen. Alle während des Tages aufgenommenen Nahrungsmittel, auch wenn ihr Kaloriengehalt begrenzt ist, werden in die Fettreserven geleitet und nicht aufgebraucht. Dies ist die häufigste Ursache für Gewichtszunahme und Plateaus während der Gewichtsabnahme.

Ohne Frühstück kommt der Hunger früher und wird stärker und Stoffwechselprozesse werden durch die ungleichmäßige Energiezufuhr gestört. Ohne morgendliche Energie kann der Körper nicht normal arbeiten, die Arbeitsfähigkeit nimmt ab und die Stimmung verschlechtert sich. Wenn man beim Abendessen aufgrund von Hunger zu viel isst, wird eine Person bis zum Abend lethargisch und apathisch.

Warum ist frühstück wichtig

Die Vorteile des Frühstücks zeigen sich nur, wenn es richtig organisiert ist. Beim Abnehmen reduzieren wir den Energiewert der Nahrung auf 1200-1600 kcal pro Tag. Die Morgenmahlzeit macht bis zu 400 kcal aus, aber wie werden sie ausgedrückt? Mit Kalorien in süßem Rahmkaffee oder ein paar Pralinen können Sie nicht erwarten, vor dem Mittagessen satt zu sein und sich wohl zu fühlen.

Ein richtiges Frühstück setzt ein ausgewogenes Verhältnis von BJU (klassisch – ein Drittel Proteine, zwei Drittel Kohlenhydrate und ein Fünftel Fett) und dem Nährwert, der Nahrungsmenge, voraus. Um keine Schläfrigkeit zu verursachen, sollte es fettarm und leicht sein, keine Blähungen hervorrufen – Kohl und ähnliche Produkte sollten entsorgt werden. Die optimale Menge und der Kaloriengehalt der Nahrung sollten ausreichen, um ein leichtes Hungergefühl zu hinterlassen. Noch ein paar Empfehlungen für die Organisation des Frühstücks:

  • ein Glas Wasser bei Raumtemperatur ist vor den Mahlzeiten eine halbe Stunde vor dem Frühstück nützlich;
  • die beste Zeit zum Essen ist von 7 bis 9 Uhr, spätestens 30-40 Minuten nach dem Aufwachen;
  • das morgendliche Frühstück zur gleichen Zeit ist der beste Start in den Tag;
  • wenn morgens kein Appetit vorhanden ist, wird er allmählich gesteigert, mit Hilfe von schönen Gerichten, Morgengymnastik, Lieblingsspeisen (gesund) stimuliert und der Kaloriengehalt schrittweise erhöht;
  • Sie müssen langsam essen, ohne von Geräten abgelenkt zu werden, ohne heiße Speisen zu schlucken, um Mund, Kehlkopf und Magenschleimhaut nicht zu verbrennen;
  • Braten und Grillen ist nicht die beste Art, das Frühstück zuzubereiten;
  • Getränke sollten auch gesund sein. Grüner Tee, Kaffee oder Kefir (nach den Mahlzeiten), leichte Smoothies reichen aus.

Abnehmen, Kilogramm spurlos verlieren, ist nur mit der richtigen Organisation der Ernährung möglich. Das ausgewogene Verhältnis von Kalorien und Nährstoffen gibt den ganzen Tag Energie und ein Gefühl der Sättigung, hilft dabei, den Energiewert der Diät einzuhalten. Es ist möglich und notwendig, Gewicht zu reduzieren, ohne Diäten zu erschöpfen und zu erschöpfen, gut und lecker zu essen.

Essen zu Beginn des Tages „startet“ den Stoffwechsel und aktiviert den Körper für den ganzen Tag. Viele Verdauungsenzyme werden erst zwischen 7 und 9 Uhr morgens produziert, so dass Sie ein reichhaltiges Frühstück nicht vernachlässigen können – die Enzyme „brennen“ einfach aus. Professionelle Diätassistenten, Ernährungsberater und Fitnesstrainer empfehlen, 25 % des Brennwertes aller Mahlzeiten pro Tag in die Morgenmahlzeit zu geben. In welchen Produkten soll es zum Ausdruck kommen und warum ist es so wichtig, sich an das Frühstück zu gewöhnen?

Warum sollte man frühstücken

Die beste Zeit für eine morgendliche Mahlzeit ist die Zeit von 7.00 bis 9.00 Uhr. In dieser Zeit nimmt der Körper die Produkte am besten auf. Es hängt alles natürlich davon ab, wann Sie aufwachen. Hier ist die beste Routine am Morgen:

  • aufwachen, Zähne putzen;
  • trank ein oder zwei Gläser Wasser bei Raumtemperatur;
  • Nach 20-40 Minuten können Sie mit dem Frühstück beginnen.

Versuchen Sie, jeden Tag zur gleichen Zeit zu essen, um Ihren Magen an das Essen zu gewöhnen. Es dauert 3-4 Wochen, bis Sie sich an Ihr Regime gewöhnt haben, danach erinnert es Sie besser als jede Uhr an das Frühstück. Wenn Sie morgens keinen Appetit haben, denken Sie erstens daran, dass es mit dem Essen kommt, und kaufen Sie sich zweitens einen hellen Teller, der nicht nur Ihren Appetit, sondern auch Ihre Stimmung steigern kann.

Warum kannst du nicht gleich nach dem Aufwachen essen? Frühstück im Bett ist eine niedliche, aber nicht sehr nützliche Vorstellung für die Figur. In Bezug auf die Biochemie des Körpers ist es hilfreich, sich mindestens eine halbe Stunde für leichte Übungen, Duschen und andere morgendliche Rituale zu nehmen, bevor man zum Kühlschrank eilt.

Das Frühstück sollte eine halbe Stunde nach dem Aufwachen sein. Die ideale Option ist, ein Glas Wasser zu trinken, Übungen zu machen, zu duschen und dann zu essen. Sie setzen sich also mit einem deutlichen Hungergefühl an den Tisch, und das Hormon- und Verdauungssystem hat Zeit, sich darauf vorzubereiten, das Frühstück hundertprozentig aufzunehmen.

Bei Getränken ist es besser, grünen Tee zu bevorzugen. Tee mit Honig und Zitrone ist ebenfalls eine nützliche Option. Es ist besonders in der kalten Jahreszeit nützlich, da es den Körper perfekt vor Viruserkrankungen schützt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *