AbnehmenFischdiät

17. September 20210

Die Fischdiät ist eine ausgewogene Ernährung auf Basis von Fisch und Gemüse. Diese Lebensmittel sind reich an Vitaminen, essentiellen Fettsäuren und Proteinen, die für die menschliche Gesundheit wichtig sind. Gleichzeitig sind Fisch- und Gemüsegerichte lecker und sättigend. Daher ist es nicht schwer, sich an eine gesunde Ernährung zu halten: Sie beschränken sich in nichts, im Gegenteil, Sie erhalten die besten Produkte. Der Körper hat keinen Mangel an tierischem Protein und mehrfach ungesättigten Säuren, da er sie aus Fischen bezieht. Aber auch an Kohlenhydraten mangelt es ihm nicht – Gemüse ist ihre Quelle.

Eine Fischdiät zur Gewichtsreduktion ist wirksamer als strenge Lebensmittelbeschränkungen, außerdem gibt es wenige Kontraindikationen, die man nicht über die Keto-Diät und andere radikale Methoden zur Gewichtsreduktion sagen kann. Diese Diät verursacht keinen Stress für den Körper, so dass die bei einer Fischdiät verlorenen Kilogramm im Laufe der Zeit nicht zurückkehren.

Die Vorteile einer Fischdiät

Die Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung auf Fisch- und Gemüsebasis kann die Gesundheit fördern:

  • Gewicht normalisieren;
  • stärken Sie Muskeln und Knochen;
  • den Zustand von Haaren, Nägeln und Haut verbessern;
  • die Funktion des Immun- und Hormonsystems normalisieren;
  • stärken Sie die Immunität und vergessen Sie saisonale Erkältungen und Infektionen;
  • den Gefäßtonus und die Herzfunktion verbessern;
  • stimulieren das Gedächtnis und die Gehirnfunktion;
  • verbessern Sie Ihr tägliches Wohlbefinden.

Vor- und Nachteile einer Fischdiät

Eine Fischdiät ist lecker und gesund, sie hat viele Vorteile:

  • Es verbessert den Zustand der Blutgefäße und des Herzens, so dass Sie sich besser fühlen und vielen Gesundheitsproblemen vorbeugen.
  • Normalisiert die Arbeit des Verdauungssystems, so dass Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen nicht mehr stören.
  • Es erhöht den Gesamttonus des Körpers, sodass Sie sich morgens und den ganzen Tag über fröhlich fühlen.
  • Verbessert das Erscheinungsbild, denn die Fischdiät ist äußerst wohltuend für Haare, Nägel und Haut.
  • Es erschöpft den Körper nicht, im Gegenteil: Es erhält alle notwendigen Nährstoffe und Vitamine.
  • Machen Sie keine Lust auf Snacks und ungesunde Lebensmittel, denn die Gerichte sind nicht nur gesund, sondern auch lecker.

Diese Diät hat nur wenige Nachteile. Es gibt nicht viele Kontraindikationen, so dass als einziger wesentlicher Nachteil erwähnt werden kann, dass der ständige Fisch in der Ernährung über mehrere Monate hinweg trotz der Vielfalt der Speisekarte langweilig werden kann.

Diätregeln

Damit eine Fischdiät effektiv und gesund ist, müssen Sie sich an ihre Grundprinzipien halten. Glücklicherweise sind sie unkompliziert und einfach zu machen.

Welchen Fisch soll man wählen

Lebensmittelqualität ist das A und O, wenn es um Gesundheit und Gewichtsverlust geht. Wählen Sie also frische und gekühlte Meeresfrüchte, Meeresfisch. Es enthält die nützlichsten Substanzen. Wenn Sie Tiefkühlkost kaufen, versuchen Sie, Fisch zu pflücken, der ohne Eisglasur eingefroren wurde. Bevorzugen Sie ganze Schlachtkörper gegenüber Steaks und Filets.

Wie man Fisch kocht

Bei einer Fischdiät zur Gewichtsreduktion sind gesalzener und getrockneter Fisch sowie geräucherter, getrockneter, konservierter und in der Pfanne gebratener Fisch vom Speiseplan ausgeschlossen. Alle diese Verarbeitungsmethoden machen das Produkt kalorienreich und sättigen es mit einer Schockmenge an Salz. Fisch sollte im Ofen gebacken, gedünstet, gekocht oder gedämpft werden.

Trinkregime

Wasser ist eine der wesentlichen Voraussetzungen für jede Diät. Ärzte empfehlen, gereinigtes oder Mineralwasser ohne Gas zu trinken. Trinken Sie nach Bedarf, sobald Sie Durst oder Mundtrockenheit verspüren. Es besteht keine Notwendigkeit, bewusst mehr Wasser zu trinken, als man möchte, denn im Internet hat jemand geschrieben, dass 2 Liter pro Tag ein obligatorisches Minimum sind. Dies ist ein Mythos, der aufgrund der Verzerrung wissenschaftlicher Daten entstanden ist. Ein Erwachsener verbraucht wirklich etwa 2 Liter Wasser pro Tag, aber dies berücksichtigt den in Lebensmitteln enthaltenen Wasser (und es ist in den meisten Produkten enthalten). Aber es ist besser, Limonade, Fruchtsäfte und zuckerhaltige Getränke aus dem Ladenregal abzulehnen. Sie sollten auch Alkohol und Kaffee bei der Ernährung so weit wie möglich ausschließen oder einschränken. Es ist besser, Tee ungesüßt zu trinken.

Gemüse und Getreide

Stärkehaltige Lebensmittel müssen vom Speiseplan ausgeschlossen werden. Dazu gehören weißer Reis, Mais und Kartoffeln. Sie sind nicht nur kalorienreich, sondern werden in Kombination mit Fisch auch schlecht aufgenommen. Weißes, gelbes, grünes und lila Gemüse kann ohne Einschränkung gegessen werden, aber es ist am besten, es mit einer minimalen Menge Pflanzenöl zu kochen. Sie können auch Haferflocken, Buchweizen, Gerste, Flachs und Mariendistel in die Speisekarte aufnehmen. Snack auf Trockenfrüchten oder frischem Obst.

Gewürze, Gewürze und Kräuter

Eine Fischdiät zur Gewichtsreduktion erfordert nicht den Ausschluss von Gewürzen und Saucen von der Ernährung, aber es ist wichtig, den Konsum von Zucker und Salz zu begrenzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Gesundheit