Wie kann man in einer Woche 5 kg abnehmen?

18. September 20210
https://newhealthshop.info/wp-content/uploads/2021/09/Wie-kann-man-in-einer-Woche-5-kg-abnehmen-1280x871.jpg

Wie Sie vielleicht erraten haben, basiert die folgende Diät auf den Prinzipien einer gesunden Ernährung, und ihre Hauptwaffe ist das Fehlen des Abendessens. Die letzte Mahlzeit wird spätestens um 18:00 Uhr eingenommen. Ein positiver Nebeneffekt dieser Diät ist es, früh ins Bett zu gehen, ohne leer und ungesund vor Computer oder Fernseher zu hängen.

Schnell abnehmen

Es ist sehr wichtig, während der Woche kein Salz und Zucker zu konsumieren, Alkohol sollte vollständig ausgeschlossen werden. Früchte auf der Speisekarte müssen nicht zur Hauptmahlzeit gegessen werden, es ist ratsam, sie eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit oder 30 Minuten später zu essen. Darüber hinaus müssen Sie täglich große Mengen an normalem Wasser ohne Kohlensäure trinken:

  • Zum Frühstück: 50 g gedünsteter Fisch, Salatblätter mit etwas Olivenöl, ein volles Glas 1% Kefir. Zum Mittagessen: ein paar Scheiben grobes Brot, ein gekochtes Ei, 90 g Hühnchen oder Truthahn.
  • Zum Frühstück: 80 g Tafelspitz, 1 Salzkartoffel, unbegrenzt Sellerie, gekochte Karotten und grüner Tee ohne Zucker. Zum Mittagessen: 100 g fettarmer Hüttenkäse, ein Glas fettarmer Joghurt, 5 Datteln und Haferflocken, in Wasser gekocht.
  • Zum Frühstück: 3 Brote, 50 g gekochte Hühnerbrust und ein volles Glas Hühnerbrühe ohne Salz. Zum Mittagessen: 50 g Tafelspitz, ein paar Scheiben Roggenbrot, Orange, unbegrenzt Spinat und ein Apfel.
  • Zum Frühstück: ein Glas 1% Kefir, gekochter Buchweizen, Tomaten mit Olivenöl. Zum Mittagessen: ein Glas frischer Zitrussaft, gekochter Reis, 100 g Hüttenkäse mit Pflaumen, Kiwi und Grapefruit.
  • Zum Frühstück: ein gekochtes Ei, 60 g gekochtes Rindfleisch, ein paar süße Paprikaschoten und eine Gurke. Zum Mittagessen: eine gekochte Kartoffel, gekochte Hähnchenbrust, ein paar Walnüsse, 3 Stk. getrocknete Aprikosen, Orange und Apfel.
  • Zum Frühstück: 100 g gedünsteter roter Fisch, 100 ml ungesalzene Hühnerbrühe, 3 EL. l. grüne Erbsen, eine Scheibe Roggenbrot und grüner Tee mit Honig (1 TL). Zum Mittagessen: Tomaten und Salat, gewürzt mit Sesam und Zitronensaft, brauner gekochter Reis; eine Stunde später Dessert: Banane, Kiwi, ein Glas Magermilch.
  • Zum Frühstück: ein Teller Buchweizen mit 60 g gekochter Hähnchenbrust, 2 EL. l. fettarmer Hüttenkäse mit Paprika, schwarzer Tee mit 1 TL. Honig und Dessert aus einer Handvoll Rosinen. Zum Mittagessen: 100 Gramm Tafelspitz mit Linsen, 125 Gramm fettarmer Joghurt ohne Zusatzstoffe, 30 Gramm Mandeln.

Trotz der Tatsache, dass die Gewichtsabnahme in einer Woche als „Goldstandard“ gilt, gibt es viele wirksame Diäten, die gute Ergebnisse liefern, die sowohl nach unten als auch nach oben vom Standard abweichen. Hier sind einige Beispiele:

  1. Eine leichte und sättigende Kürbisdiät für 12 Tage. Passend für den Herbst mit einer frischen Melonenernte.
  2. Sechs Tage 6 Blütenblatt-Diät. Es ist eine Reihe von Monodiäten. Als zusätzliche Motivation dient eine Blume, von der sich am Ende des nächsten erfolgreichen Tages mit Erfolgserlebnis ein Blütenblatt ablöst.
  3. Quarkdiät, durchgeführt in zwei Fastentagen. Es ist ein bewährter Weg, um ein paar zusätzliche Pfunde zu verlieren.
  4. Hühnerdiät im Drei- oder Standard-7-Tage-Format. Diese Monodiät ist für ihre Wirksamkeit bekannt.

Generell ist es nicht empfehlenswert, den gewohnten Tagesablauf abrupt zu unterbrechen. Darüber hinaus müssen Sie sich strikt an die Produktliste für den Tag halten und diese nicht nach eigenem Willen und Laune ändern.

Diät Regeln

Das sollten Sie von Anfang an wissen: Alle Diäten, die eine superschnelle Gewichtsabnahme versprechen, sind schädlich und ihre Ergebnisse sind nur von kurzer Dauer. Kurz nachdem Sie die Diät beendet haben, werden Ihr Gewicht und Ihr Volumen zurückkehren, und manchmal im Übermaß. Die verlorenen Kilogramm scheinen Gefangene mit sich zu bringen, die an ihren gewohnten Plätzen an Hüften und Seiten zurückkehren.

Dies liegt daran, dass Fettzellen nicht schnell verschwinden. Alle verlorenen Pfunde sind entweder auf eine Abnahme des Wassergehalts in Ihrem Körper oder auf eine Abnahme des Inhalts in Ihrem Darm zurückzuführen.

Für eine nachhaltige Gewichtsabnahme ist es notwendig, seinen Körper nicht mit kurzfristigen starren Diäten zu quälen, sondern seinen Lebensstil radikal und für immer zu ändern. Dann müssen Sie Ihren Körper nicht von Zeit zu Zeit mit strengen Einschränkungen für Ihre eigene Unmäßigkeit in der Ernährung und den Unwillen, systematisch und regelmäßig Fitness zu betreiben, bestrafen.

Schnelle Diäten sind kontraindiziert für diejenigen, die Probleme mit der Leber, den Nieren und dem Magen-Darm-System haben. Kein Event, kein Kleid ist es wert, chronische Krankheiten durch allzu strenge Diäten zu verschlimmern.

Nachdem Sie nun vor den zweifelhaften Vorteilen von Express-Diäten und den potenziellen Schäden, die sie verursachen können, gewarnt wurden, können Sie mit ihrer Beschreibung fortfahren.

Arten von Diäten

In der Regel zielen alle Expressdiäten darauf ab, überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen und seinen Inhalt aus dem Darm zu entfernen. Echter Fettabbau findet nicht so schnell statt, wie wir es gerne hätten. Um Körperfett wirklich loszuwerden, ist mehr Zeit erforderlich, und die Diät muss mit körperlicher Aktivität kombiniert und durch kosmetische Eingriffe ergänzt werden: Massage, Körperpackung usw.

Eine Express-Diät erzielt jedoch auch mehr Wirkung, wenn Sie sie mit verbesserten Trainingseinheiten, Massagebehandlungen und anderen Freuden aus dem Arsenal von Schönheitssalons kombinieren.

Die einfachste Diät ist das Fasten. Wenn Sie ein paar Tage nur auf Wasser (evtl. mit Zitronensaft) verzichten, werden Sie sicherlich ein paar Kilogramm los. Während des Fastens wird dem Darm mit Einläufen geholfen, sich selbst zu reinigen. Sie können nicht: rauchen und Alkohol trinken. Machen Sie: 2-3 mal täglich warm duschen und sich möglichst nicht überanstrengen.

Es ist notwendig, allmählich aus dem Fasten herauszukommen. Ohne Rücksprache mit einem Arzt ist es absolut unmöglich, mit dem Fasten zu beginnen, berechnet für mehr als 2-3 Tage.

Diese Art der Ernährung basiert nicht nur auf der Reduzierung der aufgenommenen Nahrungsmenge, sondern auch auf der Begrenzung ihrer Zusammensetzung. Grundlage der Ernährung ist in der Regel ein Produkt. Mit Monodiäten können Sie in 7-10 Tagen bis zu 7 kg abnehmen (normalerweise weniger).

Die Mahlzeiten sollten fraktioniert sein, jede Portion – klein. Wenn diese Bedingung erfüllt ist, hat der Körper nicht das Gefühl, dass „Hungerzeiten gekommen sind, hüte dich!“, und verbraucht leicht die früher in Form von Fett gespeicherte Energie, um das Leben zu sichern. Die beliebtesten Mono-Diäten:

  • Buchweizen;
  • Kefir;
  • Kefir-Buchweizen;
  • Apfel;
  • Sellerie;
  • Wassermelone usw.

Alle Diäten beinhalten die Ablehnung von Salz und Zucker. Die letzte Mahlzeit sollte spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen sein. Alle Monodiäten zeichnen sich durch eine unausgewogene Ernährung aus, sodass Sie nicht länger als 2 Wochen darauf „sitzen“ können. Auch bei der Einnahme von Vitamin- und Mineralstoffkomplexen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *