AbnehmenWas man vor dem Training essen sollte

16. September 20210

Vor dem Training müssen Sie 2-3 Stunden lang eine dichte Mahlzeit zu sich nehmen: Versuchen Sie, auf komplexen Kohlenhydraten und tierischen Proteinen zu basieren. Zum Beispiel reicht Reis mit Hühnchen oder Pute. Die Nahrungsergänzung mit Molkenprotein und ein paar Aminosäurekapseln vor dem Training hilft, Muskelabbau zu verhindern.

Was isst man nach dem Training

Nach intensivem Training muss der Körper 24 Stunden lang ernährt werden, verlassen Sie sich also nicht auf eine Mahlzeit und halten Sie sich an einen Essensplan. Unmittelbar danach können Sie einen Proteinshake trinken oder auf das nächste Analogon zurückgreifen: Eier und Hüttenkäse.

Was sind die besten Lebensmittel für den Muskelaufbau?

Hüttenkäse

Hüttenkäse ist ein echter Schatz für Sportler. Ein Milchprodukt enthält tierisches Eiweiß und die richtigen Aminosäuren zum Muskelaufbau. Das in Hüttenkäse enthaltene Kasein kann Ihren Körper lange Zeit mit Energie sättigen. Auch die Zusammensetzung des Produkts ist berühmt für Kalzium, Phosphor und Eisen.

Ein Fisch

Fisch und Meeresfrüchte können Ihnen dabei helfen, effektiv Muskeln aufzubauen. Sie enthalten nicht nur Protein, sondern auch Aminosäuren und mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die für die richtige Aufnahme von Proteinen notwendig sind. Verweigern Sie sich daher nicht das Vergnügen, Thunfisch, Lachs, Kabeljau oder Makrele zu naschen. Der Meeresfisch ist am besten geeignet, er enthält die nützlichsten Substanzen.

Haferbrei

100 Gramm gekochte Haferflocken enthalten bis zu 12 Gramm Protein. Haferflocken sind bei allen Sportlern beliebt. Haferflocken helfen nicht nur beim Muskelaufbau, sondern stabilisieren auch den Blutzuckerspiegel.

Rindfleisch

Rindfleisch ist reich an Protein, Eisen und Kreatin, die für die Fettverbrennung und den Muskelaufbau unerlässlich sind. Wichtig ist, dass das Fleisch mager ist.

Milch und Milchprodukte

Casein ist einer der Hauptbestandteile der Milch. Außerdem sind Milch und fermentierte Milchprodukte reich an Kalzium und Vitamin D. Ein kleiner Trick für Sportler – fette Milch lindert Schmerzen nach dem Sport.

Gemüse

Die Ernährung zum Muskelaufbau sollte nicht nur nahrhaft und nahrhaft, sondern auch ausgewogen sein. Deshalb müssen Sie Gemüse in Ihre Ernährung aufnehmen. Sie sind reich an Ballaststoffen und Nährstoffen wie Vitaminen und Aminosäuren.

Sportler-Tipps

Sportler empfehlen, sich nicht nur gesund zu ernähren und Kalorien zu zählen, sondern auch ein Ernährungs- und Sporttagebuch zu führen. Dies wird Ihnen helfen, Ihr Gewicht zu kontrollieren und Ihre Ernährung an Ihre Umstände, Ihren Körperbau und Ihre Gesundheit anzupassen. Langfristig können Sie eine optimale Ernährung für sich selbst entwickeln. Wenden Sie sich jedoch zunächst an einen erfahrenen Trainer.

Wenn die Ernährungsumstellung zu einer Zunahme des Taillenumfangs geführt hat, trainieren Sie intensiver als sonst und reduzieren Sie die tägliche Nahrungsaufnahme um 10 %. Nur ein systematischer Umgang mit Sport und Ernährung hilft Ihnen, immer in Form zu bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Gesundheit