BluthochdruckWas tun mit einem Druck von 100 bis 60

9. September 20210

Bei der Behandlung von Spezialisten mit einem Niederdruckproblem (z. B. 100-106 bei 60-66) sind Patienten an der Frage interessiert, ob dies normal ist und wenn nicht, wie sie die Indikatoren erhöhen können. Der Arzt muss den Patienten über die folgenden Punkte befragen:

  • Als zum ersten Mal solche Druckindikatoren gesehen wurden.
  • Begleitende Symptome.
  • Welchen Druck der Patient hat, gilt als «Arbeit».
  • Gibt es irgendwelche Herz-Kreislauf-Erkrankungen des Patienten selbst und seine Verwandten.
  • Das Vorhandensein von Pathologien anderer Systeme.
  • Nimmt eine Person Medikamente usw.

Es ist notwendig, den Blutdruck mehrmals in Abständen von 5-10 Minuten zu messen. Falls erforderlich, wird eine tägliche Überwachung des Blutdrucks mit der Kontrolle des Pulses und anderer Indikatoren des Herzens vorgeschrieben. Zusätzliche Methoden sind EKG, Echokardiographie, Elektro-und Reoenzephalographie, Untersuchung eines Augenarztes.

Korrektur von Indikatoren und Erste Hilfe

Um den Druck zu erhöhen, müssen Sie den folgenden Algorithmus folgen:

  • Rufen Sie ein Team von medizinischen Fachkräften.
  • Liegen Sie auf einer horizontalen Oberfläche mit angehobenem Fußende oder legen Sie den Betroffenen so.
  • Öffnen Sie das Fenster oder richten Sie den Ventilator aus, um Frischluft zu erzeugen.
  • Trinken Sie süßen warmen Tee oder trinken Sie das Opfer. Sie können 10 Tropfen Tinktur von Eleutherococcus, Ginseng oder Rhodiola rosa hinzufügen.
  • Reiben Sie den Whisky mit ätherischem Zitronenöl.

Empfehlungen zur Blutdruckbehandlung

Zuallererst ist es notwendig, den Lebensstil zu normalisieren. Sie sollten täglich Gymnastik durchführen, vorzugsweise an der frischen Luft. Ausgezeichnete Arbeit mit Niederdruck Abend Wandern, Schwimmen, Radfahren, leichtes Joggen. Sie sollten den Konsum von alkoholischen Getränken und Rauchen aufgeben, den Schlaf normalisieren. Und es ist auch wichtig, eine Korrektur der Ernährung durchzuführen: auf gebraten, geräuchert und Fett verzichten, eine große Menge an Gemüse und Obst, Getreide in das Menü aufnehmen.

Die Ernennung von Medikamenten hängt von der Art der Hypotonie ab. In der primären Form der Pathologie werden Holinolitika verwendet, die eine beruhigende und krampflösende Wirkung haben. Um die Herzfrequenz zu erhöhen (nach den Indikationen) und die Rückkehr von Blut zum Herzen zu erhöhen, werden Sympathomimetika verschrieben.

Und auch auf pflanzlichen und anderen natürlichen Komponenten (Tinktur von Aralia, Ginseng, Zamanihi, Kampfer, Pantokrin, Saparal) basierende Präparate werden verwendet. Bei der Behandlung der symptomatischen Form der Hypotonie sollte auf die Therapie der Grunderkrankung geachtet werden, die den Blutdruckabfall verursacht hat. Um die Blutdruckwerte zu regulieren, ist es wichtig, Vitamine zu nehmen:

  • Thiamin.
  • Riboflavin.
  • Niacin.
  • Pantothensäure.
  • Pyridoxin.
  • Folsäure.
  • Vitamin B.
  • Askorbinsäure.
  • Calciferol.

Wichtig! Gut hilft Härten, die verwendet werden können, um einen hypotonischen Zustand zu verhindern.

Schlussfolgerung

Der Druck von 100 zu 60 kann nicht immer ein Zeichen für eine Pathologie sein. In einigen Fällen (Alter, hormonelle Anpassungen, Schlafstörungen) können solche Indikatoren nicht korrigiert werden oder, falls erforderlich, ohne Einnahme von Medikamenten wieder normal werden. Bei hypertensiven und älteren Menschen ist der Blutdruck 100/60 immer ein Symptom der Hypotonie, die behandelt werden muss, um die Entwicklung einer Reihe von Komplikationen zu vermeiden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Gesundheit