Zu niedriger blutdruck

8. September 20210
https://newhealthshop.info/wp-content/uploads/2021/09/Zu-niedriger-blutdruck-1280x720.jpg

Ein Zustand, der sich durch einen niedrigen Blutdruck manifestiert. Hypotonie ist gefährlich, die Geschwindigkeit des Blutflusses zu reduzieren, wodurch das Baby eine unzureichende Menge an Blut bzw. Sauerstoff und Nährstoffen erhalten kann.

Verlängerte fetale Hypoxie ist mit spontanen Abtreibungen, vorzeitiger Entbindung behaftet. Auf Seiten der Mutter ist die Gefahr der Entwicklung eines Kollaps – plötzlicher Herz-Kreislauf-Insuffizienz, die von einem kritisch niedrigen Blutdruck und Bewusstlosigkeit begleitet wird.

Blutdruckkontrolle

Nehmen Sie Medikamente, um den Druck während der Schwangerschaft zu erhöhen, ist es nicht wert. Es wird empfohlen, den Schlaf zu normalisieren, körperliche Aktivität, mehr Zeit für Spaziergänge an der frischen Luft zu geben, eine Kontrastdusche ist erlaubt. Die tägliche Menge an Salz kann leicht erhöht werden, aber unter der Bedingung, dass keine Neigung zur Bildung von Ödemen besteht.

Sie können Kaffee mit Milch, grünen heißen Tee trinken. Es ist notwendig, oft, aber in kleinen Portionen. Die Ernährung sollte mit Beeren, Gemüse und Früchten, frisch zubereiteten Säften, Morsen angereichert werden. Und auch Experten legen Wert auf die Wirksamkeit der Atemgymnastik und Aromatherapie.

Ursachen für Hypotonie sind das Vorhandensein von vegetativ-vaskulärer Dystonie und Anämie in der Geschichte, Stress, Blutungen und ausgeprägte Austrocknung des Körpers. Manifestiert sich der Zustand von Kopfschmerzen, ein Gefühl von Mangel an Luft, Übelkeit, Tinnitus, verminderte Leistung. Es gibt Schwindel, Verdunkelung in den Augen, verminderte Sehschärfe, Schläfrigkeit.

Der Blutdruck (BP) ist ein äußerst instabiler Indikator. Seine Werte ändern sich nicht nur in Abhängigkeit von Tageszeit, Schlaf oder Wachheit, sondern auch in Verbindung mit dem emotionalen Zustand. Oft die sogenannte Weißkittel-Hypertonie: Wenn die Blutdruckveränderungen der Angehörigen zu Hause normale Werte zeigen und die in der Klinik gemessenen Werte alles andere als ideal sind.

Außerdem beeinflussen verschiedene Fremdfaktoren die Blutdruckmessung: Ein kaltes Stethoskop, übereinandergeschlagene Beine und sogar eine überlaufende Blase verursachen Abweichungen. Inzwischen ist die Kenntnis des Blutdruckniveaus unter normalen Bedingungen für den Patienten äußerst wichtig für die Auswahl geeigneter Dosen von Antihypertensiva, d. h. zur Normalisierung des Blutdrucks.

Es ist kein Zufall, dass empfohlen wird, die Behandlung nicht in einem Krankenhaus zu wählen (wie ältere Patienten vergeblich denken), sondern ambulant, wenn eine Person ein normales Leben für sich selbst führt, mit angemessener Aktivität, Stress und anderen Einflüssen, die sich auswirken Blutdruck. Arterielle Hypertonie ist ein stabiler Anstieg des systolischen, „oberen“ Blutdrucks über 139 mm Hg. Kunst. und / oder diastolisch über 89 mm. rt. Kunst.

Blutdruckabfall

Wenn bevor Sie schwanger werden konnten, gab es keine Probleme mit den Indikatoren auf dem Tonometer, während der Schwangerschaft können Sie mit Unregelmäßigkeiten des Blutdrucks konfrontiert werden: Der Druck ist erhöht, dann sinkt. Die Symptome der Hypotonie werden durch hypertensive Manifestationen ersetzt, und das alles für einen Tag. Warum das Druckniveau bei Schwangeren springt:

  • eine kleine oder umgekehrt übermäßige Menge an Flüssigkeit verbraucht;
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie;
  • veränderung des Verhältnisses der Blutwerte;
  • Stress;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • ignorieren Sie Spaziergänge an der frischen Luft.

Sie können die Anzeige mit Hilfe von Akupunktur, Atemgymnastik, Abendspaziergängen, Schwimmen, Tinkturen von Eleutherococcus, Ginseng usw. korrigieren.Alle ausgewählten Methoden sollten mit einem Arzt besprochen werden. Präventive Maßnahmen sind wie folgt:

  • ständige überwachung des Blutdrucks;
  • normalisierung der körperlichen Aktivität;
  • vollwertige Tag-und Nachtruhe;
  • Spaziergänge;
  • Begrenzung der psychoemotionalen Belastung;
  • vollwertige vitaminisierte Ernährung;
  • vollständige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • regelmäßiger Besuch beim Geburtshelfer-Gynäkologen.

Die Kontrolle der eigenen Gesundheit ist die einzige Möglichkeit, dem Baby komfortable Bedingungen für Wachstum und Entwicklung zu bieten.

Während der Untersuchung müssen Sie ein normales Leben führen. Die Genauigkeit der Messungen hängt von der Position der Manschette ab. Wenn die Manschette verrutscht oder verzogen ist, korrigieren Sie sie.

Vor Beginn der Messung piept das Gerät. Wenn möglich, müssen Sie anhalten und Ihre Hand (einschließlich Hand und Finger) bis zum Ende der Messung entspannt und bewegungslos halten. Wenn es nicht möglich war, die Immobilität aufrechtzuerhalten, kann die Messung fehlschlagen, dann wiederholt das Gerät sie nach 2-3 Minuten. Schlägt auch die zweite Messung fehl, werden die Daten für diese Zeit nicht berücksichtigt.

Die zur Manschette führenden Schläuche nicht einklemmen. Wenn Sie die Manschette vorübergehend entfernen müssen, z. B. für Hygienemaßnahmen, trennen Sie die Luftzufuhrschläuche vom Monitor. Andernfalls kann die Manschette während der Luftinjektion platzen. Das Gerät nicht nass machen, keiner elektromagnetischen Strahlung aussetzen, keiner Kälte (unter 10 Grad Celsius) aussetzen.

Führen Sie ein Tagebuch über den Patienten, in dem Sie körperliche Aktivität, Ruhephasen im Liegen, Tages- und Nachtschlaf notieren. Fix und Veränderungen im Wohlbefinden: Kopfschmerzen, Schmerzen im Herzen und so weiter; Medikamenteneinnahme kennzeichnen.

Die 24-Stunden-Blutdruckmessung ist eine informative Forschungsmethode. Aber wie so oft in der Medizin hängt die Zuverlässigkeit der Ergebnisse und die Genauigkeit ihrer Interpretation nicht nur vom Arzt, sondern auch vom Patienten ab. Hören Sie sich daher das Briefing genau an, bevor Sie die Studie durchführen, und versuchen Sie, die Empfehlungen zu befolgen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *