BluthochdruckWelche Bedeutung hat die Messung des Blutdrucks

5. September 20210

Messungen des Blutdruckspiegels müssen regelmäßig durchgeführt werden. Dies wird helfen, die Entwicklung aller Arten von Abweichungen in den Anfangsphasen zu identifizieren. Dann wird es einfacher sein, sie loszuwerden. Darüber hinaus ist es notwendig, den Druck während der Behandlung zu messen.

Die Verfolgung von Veränderungen des Blutdrucks ermöglicht Rückschlüsse auf die Wirksamkeit der verschriebenen Therapie und das Schema der Einnahme von Medikamenten rechtzeitig anzupassen.

Wie man Druck beim Menschen entschlüsselt

Bei Blutdruckmessungen sollten Sie nicht auf die üblichen Standardwerte achten, sondern auf die individuellen Indikatoren. Sie werden auch als „Arbeitsdruck“ bezeichnet. Es wird empirisch über einen bestimmten Zeitraum definiert.

Der Druck hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bedeutung hat:

  • alter – Je jünger der Patient ist, desto niedriger ist der Blutdruck;
  •  geschlecht – bei Vertretern der weiblichen Hälfte der Bevölkerung sind die Indikatoren etwas niedriger als bei Männern;
  •  körperliche Anstrengung vor der Messung;
  •  Ration;
  •  keine schlechten Gewohnheiten;
  •  zustand des Nervensystems;
  •  vorhandensein von chronischen Krankheiten;
  •  emotionaler Hintergrund.

Unterschied zwischen Ober-und Unterdruck

Es gibt so etwas wie Pulsdruck. Es spiegelt die Streuung zwischen der oberen und unteren Grenze der Blutdruckwerte wider. Diese Zahl ist auch wichtig. Seine Veränderungen können bei der Diagnose helfen.

Selbst bei einem überhöhten oder unterschätzten Druck kann der Unterschied zwischen dem diastolischen und dem systolischen Druck unverändert bleiben.

Aber es gibt eine Unsynchronisierung zwischen diesen Indikatoren, dann ändert sich der Wert eines von ihnen (der unteren oder oberen) stärker als der andere oder überhaupt unabhängig von ihm. Normalerweise sollte der Pulsdruck innerhalb von 30-50 Einheiten liegen.

Kleiner Unterschied

Wenn die Streuung zwischen den oberen und unteren Grenzen des Drucks abnimmt, signalisiert dies Störungen in der Arbeit der Organe des Kreislaufsystems.

Hohe Wahrscheinlichkeit:

  • renale Abweichungen;
  •  Leberinsuffizienz;
  •  Schlaganfalls;
  •  Infarkts;
  •  Tachykardien;
  •  sklerotische Veränderungen im Herzen;
  •  endokrine Störungen;
  •  vaskuläre Stenose.

Wenn der Pulsdruck weniger als 30 ist, kann dies zu visuellen Anomalien, Lähmungen der Atemmuskeln, Sauerstoffmangel, Herzstillstand führen.

Großer Unterschied

Eine große Verbreitung zwischen den diastolischen und systolischen Indikatoren ist typisch für ältere Patienten. Wenn die SD nicht ändert, und isoliert von ihm wächst DD, dann gibt es Tremor, hohe Reizbarkeit, Verdunkelung in den Augen, Schwächung der Aufmerksamkeit, Apathie, kann Ohnmacht auftreten.

Es entsteht durch das Vorhandensein verschiedener Krankheiten, die mit der Gallenflüssigkeit und ihren Kanälen verbunden sind; Verdauungsstörungen, Tuberkulose.

Eine geringfügige Abweichung des Pulswertes von der Norm kann durch eine Unvollkommenheit des Messgeräts verursacht werden.

Dies ist besonders charakteristisch für elektronische Tonometer von zweifelhafter Qualität. Also nicht in Panik verfallen. Sie müssen nur einen Termin mit einem Kardiologen oder Therapeuten vereinbaren und die Situation klären.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Gesundheit