BluthochdruckWas erhöht den Blutdruck

4. September 20210

Früchte sind köstliche und sehr gesunde Lebensmittel. Sie enthalten eine große Menge wichtiger Spurenelemente und Vitamine, die sich positiv auf die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems auswirken. Niedriger Blutdruck ist nicht so häufig wie Bluthochdruck, kann aber dennoch viele Beschwerden und Unwohlsein verursachen. Welche Früchte den Blutdruck erhöhen, erfährst du in diesem Artikel.

Essen bei bluthochdruck

Menschen mit niedrigem Blutdruck leiden häufig unter allgemeiner Schwäche und Kopfschmerzen. Patienten klagen häufig über Schlafstörungen. All dies wird durch eine langsame Blutzirkulation verursacht, wodurch Zellen und Gewebe nicht die erforderliche Menge an Sauerstoff erhalten.

Empfohlene Früchte bei niedrigem Blutdruck:

  • Birnen,
  • Termine,
  • getrocknete Aprikosen,
  • Zitronen,
  • Bananen,
  • Rosine,
  • Traube,
  • Granat.

Birnen. Es ist eine einzigartige Frucht mit harntreibenden und antibakteriellen Eigenschaften. Dazu gehören Folsäure, Eisen, Ballaststoffe, Glutathion. Diese Elemente wirken sich positiv auf die Herzarbeit aus und können einem Schlaganfall vorbeugen. Birnen entfernen Karzinogene und verjüngen den Körper.

Wichtig! Um die maximale Wirkung zu erzielen, sollten nur reife Früchte verzehrt werden.
Termine. Einer der beliebtesten Leckerbissen der Welt. Sie haben ihre Nachfrage nicht nur wegen ihres angenehm süßlichen Geschmacks, sondern auch wegen ihrer Nützlichkeit. Diese Art von Obst erhöht den Blutdruck perfekt. Schon eine kleine Menge davon kann den Zustand einer Person verbessern.

Datteln sind ein großartiger Leckerbissen, der Hypotonie effektiv bekämpfen kann.
Sie sind reich an folgenden Stoffen:

  • Mineralsalze;
  • Aminosäuren;
  • Glucose;
  • Saccharose;
  • Nahrungsfasern.

Bewohner der östlichen Länder betrachten Datteln als die Frucht, die die menschliche Langlebigkeit beeinflusst. Der Satz von Spurenelementen in der Pulpa stärkt die Wände der Blutgefäße und erhöht ihre Elastizität.

Getrocknete Aprikose. Diese Art von Trockenfrüchten kann man zu jeder Jahreszeit in Supermärkten kaufen. Es ist ein erschwinglicher Leckerbissen, der enorme Mengen an Magnesium, Kupfer, Eisen und Kalium enthält. Viele auf Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems spezialisierte Ärzte empfehlen getrocknete Aprikosen, da sie den Blutdruck wiederherstellen können. Außerdem erhöhen diese getrockneten Früchte das Hämoglobin.

Zitronen. Die gesündeste der Zitrusgewächse. Früchte sind reich an Vitamin C und anderen Spurenelementen, die für das reibungslose Funktionieren des Herz-Kreislauf-Systems unerlässlich sind. Der häufige Verzehr von Zitrone hilft, die Wände der Blutgefäße zu stärken, was zu einer Normalisierung des Blutdrucks führt.

Wichtig! Zitronen können die Entstehung von Arteriosklerose verhindern.

Blutdrucksenkendes gemüse

Welche Früchte bei Druck helfen, herausgefunden. Machen wir uns nun mit dem druckmindernden Gemüse vertraut. Die gewünschten Ergebnisse können erzielt werden, indem in das Menü aufgenommen wird:

  • Es wird wegen des hohen Gehalts an Carotin nützlich sein. Substanzen, die den Zustand des Myokards und der Blutgefäße günstig beeinflussen.
  • Rübe. Sie müssen ein frisches Gemüse essen, nicht wärmebehandelt. Es normalisiert den Blutdruck während des Tages und bringt ihn praktisch auf die physiologische Norm.
  • Jedes frische Kraut. Besonders wirksames Mittel zur Normalisierung eines hohen Drucks.

Der regelmäßige Verzehr dieses Gemüses senkt den „schlechten“ Cholesterinspiegel im Blut und fördert die Entfernung von Toxinen. Eine pflanzliche Ernährung normalisiert den Blutfluss und verbessert die Wirkung von Medikamenten auf den Körper bei der Diagnose von essentieller Hypertonie.

Sie können den Blutdruck mit frischem Knoblauch senken. Sie müssen täglich einen Zahn essen. In 7 bis 11 Tagen ist mit einem stabilen Blutdruckabfall um etwa 5 bis 10 Punkte zu rechnen. Bei einem kombinierten Verlauf von Bluthochdruck und Angina pectoris muss das Menü einer Person unbedingt Folgendes enthalten:

  • Kohl – Blumenkohl und Rosenkohl;
  • Tomaten;
  • Sellerie);
  • süße Paprika.

Um die Gefäße von Cholesterinplaques zu reinigen, die das Lumen des Blutkreislaufs verengen, ist es sinnvoll, Kürbis- und Gurkenkerne zu essen. Gute Ergebnisse liefern ungeschälte Salz- oder Ofenkartoffeln.

Beeren

Bei hohem Druck – zur allmählichen Stabilisierung – können Sie auch Beeren verwenden. Die nützlichste Beere für Bluthochdruckpatienten ist die Wassermelone. Es hat starke gefäßerweiternde Eigenschaften und hilft, den Blutdruck schnell zu senken.

Das Fruchtfleisch enthält eine große Menge Citrullin, eine Substanz, die in Arginin umgewandelt wird. Letzteres ist für die Normalisierung des Blutdrucks verantwortlich. Die im Fruchtfleisch enthaltenen Pflanzenfasern tragen zur Entfernung des „schlechten“ Cholesterins im Blut bei.

Der regelmäßige Verzehr von Wassermelonen hilft, Blutdrucksprünge zu verhindern und die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Unfällen zu verringern. Citrullin reduziert die Zerbrechlichkeit der Blutgefäße, erhöht deren Elastizität, hilft bei der Auflösung der gebildeten atherosklerotischen Plaques.

Um das Risiko eines Schlaganfalls vor dem Hintergrund von Bluthochdruck zu verringern, hilft Folgendes:

  • Apfelbeere;
  • Melone;
  • Schneeball;
  • Cranberry;
  • Hagebutte;
  • Stachelbeere;
  • Sanddorn;
  • Traube;
  • Johannisbeere;
  • Maulbeere.

Aronia hat eine ausgeprägte blutdrucksenkende Wirkung. Um den Blutdruck zu senken und auf einem physiologischen Niveau zu halten, müssen Sie nur 5 Beeren pro Tag essen. Sie können frisch verzehrt und zur Zubereitung von Kompotten, Aufgüssen, Abkochungen, Säften und Fruchtgetränken verwendet werden.

Gemüse, Beeren und Früchte, die den Blutdruck senken, „wirken“ auf unterschiedliche Weise. Die therapeutische Wirkung kann auf einer diuretischen Wirkung, Vasodilatation oder einer komplexen Wirkung beruhen. Die Einhaltung einer Diät mit überwiegend frischem Gemüse, Beeren und Obst löst nicht nur das Problem des Bluthochdrucks, sondern hilft auch, den allgemeinen Tonus, die Leistungsfähigkeit und die Immunabwehr zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Gesundheit