Wie senkt man den blutdruck

10. September 20210
https://newhealthshop.info/wp-content/uploads/2021/09/wie-senkt-man-den-blutdruck.jpg

Wie senkt man den Blutdruck ohne Pillen? Die Antwort auf die Frage wird für Menschen mit dem Anfangsstadium der arteriellen Hypertonie relevant sein. Während der Entwicklungsphase der Krankheit bleibt der Blutdruckanstieg (Blutdruck) intermittierend, sodass sich der Blutdruck ohne Pillen normalisieren kann. Verschiedene Volksrezepte helfen, die richtige Ernährung aufrechtzuerhalten.

Ursachen von Bluthochdruck

Die meisten Menschen haben keinen einzigen Grund für Bluthochdruck. Es gibt jedoch eine Reihe von Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit von Bluthochdruck erhöhen. Dies sind die sogenannten Risikofaktoren – beherrschbar und nicht beherrschbar. Sie können korrigieren:

  • Wenn eine Person raucht, erhöht das eintretende Nikotin den Blutdruck. Im Laufe der Zeit schädigt dies die Arterien und erhöht das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls.
  • Essen Sie übermäßig verarbeitete Lebensmittel und Salz. Viele verarbeitete Lebensmittel sind reich an Salz. Eine übermäßige Salzaufnahme führt dazu, dass der Körper überschüssiges Wasser speichert, was den Blutdruck erhöht.
  • Übermäßiger Alkoholkonsum. Alkoholkonsum erhöht vorübergehend den Blutdruck. Regelmäßiges übermäßiges Trinken kann zu Bluthochdruck führen.
  • Übergewicht. Übergewicht erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Sogar ein paar Pfunde zu verlieren, kann Ihren Blutdruck senken.
  • Unzureichende Aktivität. Wenn sich eine Person mehr bewegt und weniger sitzt, sinkt der Blutdruck.

Hormone, die der Körper bei Stress produziert, erhöhen den Blutdruck. Forscher versuchen immer noch, den genauen Zusammenhang zwischen langfristigem Bluthochdruck und anhaltendem Stress zu verstehen. Zu den unbewältigten Risikofaktoren gehören:

  • Wenn ein Patient Typ-1- oder Typ-2-Diabetes hat, ist die Wahrscheinlichkeit, Bluthochdruck zu bekommen, doppelt so hoch.
  • Nierenerkrankungen oder andere Drüsenprobleme. Manchmal kann eine ernsthafte Erkrankung, die die Nieren, Arterien, das Herz oder das endokrine System betrifft, Bluthochdruck verursachen.
  • Der Blutdruck steigt naturgemäß mit dem Alter an.
  • Einnahme bestimmter Medikamente, wie z. B. Antibabypillen.
  • Elternteil, Bruder oder Schwester mit Bluthochdruck. Hoher Blutdruck liegt in der Familie, wenn also Eltern und Geschwister Probleme haben, steigt das Risiko für Bluthochdruck.

Erhöhte Aktivität des Nervensystems kann zu Blutdruckverstößen führen. Veränderungen in ihrer Empfindlichkeit können auf genetische oder umweltbedingte Faktoren zurückzuführen sein – Stress, chronische Müdigkeit oder Schmerzen.

Mit zunehmender Aktivität des Zentralnervensystems steigt die Belastung des Herzens. Bluthochdruck bleibt nie unbemerkt von einer Person. Sobald es zu wachsen beginnt, treten folgende Symptome auf:

  • im Hinterkopf lokalisierte Kopfschmerzen;
  • Ohrgeräusche;
  • Brechreiz;
  • Dyspnoe;
  • Schwindel;
  • violetter Teint.

Ein kurzfristiger Blutdruckanstieg kann aufgrund von Stress oder anderen psychischen Schocks auftreten. In anderen Fällen ist eine Erhöhung der Werte des Tonometers der Grund für eine umfassende Untersuchung.

Bluthochdruck entwickelt sich normalerweise allmählich. Dies äußert sich in schneller Ermüdung und schlechter Gesundheit sowie Schlafstörungen. Es ist wichtig, den Druck bei Kopfschmerzen zu messen, um seinen zeitlichen Anstieg zu bemerken.

Wie senkt man seinen blutdruck

Der Blutdruck steigt manchmal stark an. Wie man ohne Pillen den Blutdruck schnell senkt. In diesem Fall können Sie die besten Rezepte verwenden. Sie können Apfelessig verwenden, um Bluthochdruck zu senken. Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • Die Verbände müssen mit einer 9 %igen Apfelessiglösung befeuchtet werden.
  • Ziehen Sie sie über die Füße der Person und ziehen Sie Baumwollsocken an. Eine solche Kompresse hilft, den Druck in etwa 15 Minuten zu reduzieren. Die Methode ist sicher – sie verursacht keine Nebenwirkungen und ist für die Behandlung jedes Patienten geeignet.
  • Tragen Sie ein in Essig getränktes Taschentuch auf die Schilddrüse auf. Die Sitzung dauert 10 Minuten. Während dieser Zeit sinkt der Blutdruck um etwa 25 Einheiten.

Tee mit Zitrone. Fügen Sie frischen Zitronensaft (10 Tropfen) zu Wasser (200 ml) hinzu. Trinken Sie das Produkt, ohne Zucker hinzuzufügen. Atemübungen können den Blutdruck schnell senken:

  • Sie müssen tief einatmen und dann langsam ausatmen, während Sie von 1 bis 10 zählen.
  • Halten Sie bei den letzten Zahlen so lange wie möglich den Atem an.
  • Wiederholen.

Diese Inhalation sollte zwei bis drei Minuten dauern. Hilft, den Blutdruck in kurzer Zeit zu normalisieren. Der Konsum von Zitrone und Honig kann helfen, Bluthochdruck zu senken.

Reduziert den Blutdruck in 10-20 Minuten auf ein akzeptables Niveau. Das Tool hat keine Kontraindikationen. Bei Erkrankungen des Verdauungssystems müssen Sie jedoch die Zitronendosis um die Hälfte reduzieren. Rezept für ein Heilgetränk:

  • In jedes heilende Mineralwasser (250 ml) Honig (1 EL L.) und ½ Zitronensaft einrühren.
  • Trinken Sie und legen Sie sich mindestens eine halbe Stunde hin.

Heißes Wasser kann helfen, den Druck zu Hause abzubauen. Der Patient wird jedoch die Hilfe einer anderen Person benötigen. Der Patient muss ins Bad. Die Assistentin sollte die Dusche so einstellen, dass der Wasserdruck niedrig und das Wasser heiß ist. Die Dusche sollte auf den Hinterkopf gerichtet sein. Es dauert 5-7 Minuten, um den Druck zu normalisieren.

Eis kann helfen, den Druck zu Hause schnell zu lindern. Dazu müssen Sie auf beiden Seiten des siebten Halswirbels ein Stück Eis anbringen. Es schmilzt in etwa drei bis vier Minuten. Anschließend mit einem Handtuch gründlich trocknen. Kontrastmittelexposition – kalt und warm – hilft, den Blutdruck um 30-40 Punkte zu senken.

Ein Getränk mit blutdrucksenkender Wirkung hilft, Bluthochdruck loszuwerden. Hibiskus. Sie müssen bei der Verwendung vorsichtig sein. Es wird heißer Tee auf Wasserbasis zubereitet. Dies kann Ihre Blutdruckwerte weiter erhöhen.

Weißdornbeeren. Weißdornfrüchte werden zur Behandlung von Bluthochdruck verwendet. Es enthält Ursolsäure. Es hat eine gefäßerweiternde Wirkung und sorgt für eine Senkung des Blutdrucks. Es ist ratsam, für die Zubereitung eines Getränks eine Thermoskanne zu verwenden, und wenn nicht, reicht eine Bratpfanne. Für 1 Liter kochendes Wasser müssen Sie 25 Beeren nehmen. Um das Getränk reicher zu machen, müssen Sie die Anzahl der Früchte erhöhen.

Um Bluthochdruck zu Beginn seiner Entwicklung zu überwinden, hilft die Verwendung von frisch gepressten Säften. Die folgenden und Beeren haben eine ausgeprägte blutdrucksenkende Wirkung:

  • Persimmon. Gib drei oder vier vollreife Früchte durch den Entsafter. Nehmen Sie 200 ml und nach 30 Minuten die gleiche Menge. Ein Blutdruckabfall tritt in einer halben Stunde auf.
  • Wassermelone. Sein Saft muss nicht aufgefangen werden, er wird sowieso schlecht. Bei Bluthochdruck ist ein großer Bissen ausreichend. Der Rückgang der Indikatoren ist auf eine starke harntreibende Wirkung zurückzuführen.

Es ist durchaus möglich, den Blutdruck zu stabilisieren, ohne Tabletten einzunehmen. Dazu müssen Sie jedoch einige der folgenden Produktgruppen in das Menü aufnehmen.

Nüsse und Pflanzenöle (Oliven-, Mandel- und Sesamöl). Walnüsse sind besonders nützlich. Sie enthalten Aminosäuren, die den Blutdruck kontrollieren. Viele nützliche Substanzen sind auch in kaltgepressten Ölen enthalten. Sie helfen, das Lumen der Blutgefäße von Cholesterinablagerungen zu befreien und den Blutfluss zu verbessern.

Gemüse. Frisches Gemüse sollte bevorzugt werden. Sie enthalten viel Kalium, dessen Mangel sich negativ auf die Funktion des Kreislaufsystems auswirkt. Jeden Tag sollte die Speisekarte einer Person drei Arten von Gemüse und Blattgemüse enthalten. Dies reicht aus, um die Entstehung von Bluthochdruck zu verhindern. Besonders nützlich sind Kartoffeln, Rüben, Tomaten, Spinat.

Kefir. Dies ist ein unverzichtbares Produkt, das in die Ernährung von Patienten mit Bluthochdruck aufgenommen werden muss. Um die Wirkung zu verstärken, sollte Kefir morgens auf nüchternen Magen getrunken werden. Vor dem Getränk wird ein Löffel Zimt hinzugefügt.

Milchprodukte. Sie sind reich an Kalzium. Dieses Element ist für das reibungslose Funktionieren des Myokards, der Nieren und der Blutgefäße notwendig. Milch, Hüttenkäse, fermentierte Backmilch, Naturjoghurt, Käse sind nützlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *