Hyaluronsäure

9. Januar 20220
https://newhealthshop.info/wp-content/uploads/2022/01/1418218668_2014_23_06-e1480511511687.jpg

Mit einer Abnahme der Konzentration vor dem Hintergrund einer Verletzung der Hyaluronsäureproduktion verschlechtert sich die Ernährung der Knorpelbestandteile. Die Folge sind degenerativ-dystrophische Prozesse mit Knorpelzerstörung. Die Pathologie wird Arthrose genannt.

Medikamente einnehmen

Hyaluronsäure wird als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln von einem Arzt zur Behandlung mehrerer pathologischer Zustände verschrieben. Arthrose ist eine degenerativ-dystrophische Pathologie, die von der Zerstörung des Knorpels vor dem Hintergrund einer Verletzung ihrer Ernährung begleitet wird.

Es kann angeboren sein, das Ergebnis eines Traumas oder einer anhaltenden Entzündung sowie altersbedingter Veränderungen im Körper älterer Menschen sein. Die intraartikuläre Verabreichung des Arzneimittels ist hauptsächlich zur Behandlung großer Strukturen des Bewegungsapparates (Knie-, Hüft-, Ellenbogengelenke) bestimmt. Hyaluronsäure bei Gelenkschmerzen durch degenerativ-dystrophische Prozesse ist das Mittel der Wahl für die pathogenetische Therapie.

Hyaluronsäure oder Hyalur ist eine natürlich vorkommende organische Verbindung, die zu den Kohlenhydraten gehört und ein Derivat von Glucosamin ist. Es wird von den Zellen der inneren Kapselhülle synthetisiert, ist Teil der Gelenkflüssigkeit und erfüllt mehrere grundlegende biologische Funktionen:

  • Bestimmt die Viskosität der Flüssigkeit und lässt die Knorpelkomponenten leicht gleiten.
  • Das Knorpelgewebe wird ernährt – es gibt keine Blutgefäße im Knorpel, daher wird seine Ernährung nur durch die Diffusion von Nährstoffen aus der Gelenkflüssigkeit gewährleistet.
  • Reduziert die Reibungskraft bei steigender Funktionsbelastung.
  • Erhöht und hält den Wasserspiegel in den Geweben auf dem richtigen Niveau und sorgt so für ihre Festigkeit und Elastizität.

Rehabilitation der Strukturen des Bewegungsapparates des Patienten nach einer Operation, einschließlich diagnostischer oder therapeutischer Arthroskopie. Wiederherstellung des Funktionszustandes nach einer Verletzung, die auch als Präventivmaßnahme für die spätere Entwicklung einer Arthrose dient.

Altersbedingte Veränderungen der Haut, gekennzeichnet durch eine Abnahme der Konzentration von Hyaluronsäure, elastischen Fasern und Wasser in der Interzellularsubstanz des Bindegewebes, die sich durch das Auftreten von Falten bemerkbar macht.

Die Notwendigkeit einer verschreibungspflichtigen Behandlung wird vom Orthopäden nach einer umfassenden Untersuchung festgestellt. Es enthält oft Präparate mit Hyaluronsäure für die Gelenke. Die Kosten einer Therapie hängen von der Art der verwendeten Medikamente, ihrer Dosierung und der Anzahl der Injektionen ab.

Arten

Ideal – gereinigtes warmes Wasser (oder Raumtemperatur) ohne Gas. Kalte Flüssigkeit stört die normale Aufnahme und kann sogar Essstörungen verursachen: Durchfall, Übelkeit, Erbrechen usw., heiße Flüssigkeit kann die Speiseröhre verbrennen und die Tablette vorzeitig auflösen.  Hyaluronsäurepräparate für Gelenke werden heute nach mehreren Kriterien klassifiziert:

  • Zusammensetzung des Arzneimittels.
  • Darreichungsform des Arzneimittels.
  • Herstellungsland.
  • Die Art des Medikaments beeinflusst, wie viel Hyaluronsäure für Gelenke in der Apothekenkette kostet.

Die Tabletten können mit einigen Lebensmitteln Wechselwirkungen aufweisen, daher wird empfohlen, die meisten inneren Arzneimittel auf nüchternen Magen einzunehmen (eine Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit).

Wenn Sie Tabletten zwischen den Snacks einnehmen, wenn die Magensaftsekretion minimal ist, trägt dies zur schnellen Aufnahme von Wirkstoffen bei. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die unmittelbar nach den Mahlzeiten eingenommen werden sollten.

Beispielsweise reizen entzündungshemmende Tabletten und Eisen die empfindliche Magenschleimhaut, daher ist hier ein Schutz in Form von Salzsäure erforderlich. Je nach Zusammensetzung des Arzneimittels werden die Wirkstoffe unterschieden:

  • Hyaluronsäure und Chondroitin für die Gelenke ist ein Kombinationspräparat, das Chondroitin enthält, das die physiologische und therapeutische Wirkung von Glucorunat auf Knorpelbestandteile verstärkt.
  • Kollagen und Hyaluronsäure für Gelenke ist ein Kombinationspräparat, das Kollagen enthält. Die organische Verbindung hat auch einen natürlichen Ursprung, sie ist Teil der interzellulären Substanz des Bindegewebes, daher haben Präparate mit Kollagen mehr therapeutische Wirkungen in Bezug auf Komponenten wie Bänder, Kapseln, Sehnen.
  • Ein Arzneimittel, das nur Hyaluronsäure enthält.

Die Auswahl der Art des Arzneimittels wird von einem Orthopäden individuell aufgrund der Ergebnisse einer objektiven Studie durchgeführt. Jedes Medikament, das Hyaluronsäure für die Gelenke enthält, kann mit einem Rezept von einem Arzt gekauft werden.

Unabhängig von der zusätzlichen Zusammensetzung werden alle Präparate mit Hyaluronat in mehreren Darreichungsformen hergestellt:

  • Hyaluronsäure in Ampullen für Gelenke ist die wichtigste Darreichungsform für die parenterale intraartikuläre, intramuskuläre oder intradermale Verabreichung. Zur Injektion in die Kavität wird Hyaluronsäure in einer Gelenkspritze hergestellt.
  • Mittel in Form von Tabletten – Medikamente zur oralen Verabreichung. Sie werden zur Behandlung von Pathologien verwendet, die verschiedene Komponenten des Bewegungsapparates betreffen.
  • Ein topisches Arzneimittel in Form einer Salbe oder Creme, die auf die Haut aufgetragen und als Ergänzung zu Pillen oder Injektionen verwendet wird.

Auf der Grundlage medizinischer Indikationen wird ein Arzneimittel namens Hyaluronsäure für die Gelenke ausgewählt. Auch der Preis des Medikaments und das Herkunftsland sind Auswahlkriterien. Die Tagesdosis wird in der Regel auf mehrere Dosen verteilt, um die erforderliche Konzentration des Medikaments im Blut aufrechtzuerhalten und möglichen Nebenwirkungen vorzubeugen.

In der Regel liegt die Häufigkeit des Drogenkonsums zwischen 1 und 3 Mal täglich (alle 4-8 Stunden). Einige moderne Medikamente haben bereits eine verlängerte (Langzeit-) Wirkung, sodass es ausreicht, sie einmal täglich einzunehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *