Kreuzbandriss

1. Oktober 20210
https://newhealthshop.info/wp-content/uploads/2021/10/Kreuzbandriss.jpg

Wie kann man einen Kreuzbandriss des Kniegelenks schnell, effektiv und komplikationslos heilen?
Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem medizinischen Zentrum und finden Sie heraus, welche Problemlösungen für Ihren Fall die richtigen sind.

Hauptsymptome

In einigen Fällen helfen jedoch eine symptomatische Behandlung und Bewegungstherapie nicht, das Kniegelenk vollständig wiederherzustellen. Die einzig wirksame Lösung ist in diesem Fall die arthroskopische Rekonstruktion. Die Behandlung von Kreuzbandrissen in unserer Klinik ist:

  • effizient;
  • schnell;
  • ohne Komplikationen und Nebenwirkungen.

Ein vorderer Kreuzbandriss gilt als eine der schwersten Verletzungen des Kniegelenks. Am häufigsten tritt ein Riss als Folge einer Sportverletzung auf, wenn das Standbein am Knie verdreht ist. In der akuten Phase werden die folgenden klinischen Symptome beobachtet:

  • ein Klicken im Knie (zum Zeitpunkt der Verletzung gehört);
  • schwere Knieschwellung (tritt normalerweise innerhalb einer Stunde nach einem Bandriss auf);
  • Unfähigkeit, sich auf ein schmerzendes Bein zu stützen;
  • die Unfähigkeit, das Bein am Knie zu strecken und zu beugen.

Bei einem alten Kreuzbandriss des Knies klagen Patienten über Schmerzen, ein Gefühl der Lockerung des Kniegelenks. Das Bein wird schwer zu kontrollieren, das Knie gehorcht nicht, das Bein beugt sich spontan. Aus diesem Grund stolpern, stolpern und fallen Patienten oft. Ohne rechtzeitige Behandlung können folgende Komplikationen auftreten:

  • Kontraktur – Kniebeweglichkeit während der Streckung und Beugung nimmt ab;
  • chronische Gelenkinstabilität;
  • posttraumatische Arthrose und eine Reihe anderer.

Unmittelbar nach der Verletzung ist es notwendig, Schwellungen, Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Wenn das Gelenk stark geschwollen ist, wird oft eine Punktion durchgeführt, um Blut zu entfernen. Darüber hinaus werden dem Patienten entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Das Knie des Patienten wird mit Ruhe versorgt, Kälte wird angewendet.

Nach dem Ende der akuten Phase wird das Auferlegen eines Fixateurs (Orthese, Bandage oder Stütze) gezeigt. Die Orthese muss getragen werden, um das Knie zu stabilisieren und die vollständige Rehabilitation zu beginnen. Physiotherapie und Bewegungstherapie helfen, die Funktion des geschädigten Gelenks wiederherzustellen. Physiotherapieübungen werden in den ersten Stunden nach der Verletzung verschrieben und dauern 8-10 Monate.

Salbe gelenkentzündung

Salben „gegen Gelenkschmerzen“ in Apotheken und Volksheilmitteln werden so oft angeboten, dass sich viele nur auf die Selbstmedikation beschränken. Es kann jedoch ernsthaft scheitern. Schmerzen mit ihrer Hilfe werden für eine Weile wirklich beseitigt, aber die Krankheit schreitet voran.

Aber manchmal reichen 3 Monate aus, damit die Arthritis chronisch wird. Gleichzeitig ist es bei rechtzeitigem Beginn der Behandlung in vielen Fällen möglich, sich vollständig von der Krankheit zu verabschieden. Zudem sind moderne Behandlungsmethoden viel effektiver als die traditionelle Medizin.

„Infektiöse“ Arthritis wird oft vollständig geheilt. In der Regel werden dafür Antibiotika und Medikamente eingesetzt, die das Immunsystem unterstützen. Aber rheumatoide Arthritis muss ständig behandelt werden – mit entzündungshemmenden und hormonellen Medikamenten. Medikamente und Physiotherapie bekämpfen aktiv Fieber, Schmerzen und geschwollene Gelenke.

Bei Arthrose werden Medikamente eingesetzt – Chondroprotektoren – sie können den Stoffwechsel im Knorpel verbessern und die Entwicklung der Krankheit verlangsamen. Eine Sanatoriumsbehandlung kann auch den Zustand mit Gelenkschmerzen verbessern. Dort werden den Patienten Massagen, Wärmeeinwirkung, Behandlung mit Mineralwässern etc. angeboten. Arthrose der Kniegelenke, Gonarthrose, ist der Spitzenreiter unter allen Gelenkerkrankungen.

Am häufigsten leiden sie bei Frauen nach 50 Jahren, was mit hormonellen Störungen in den Wechseljahren einhergeht. Aber neuerdings leiden auch junge, nicht behinderte Menschen an Arthrose. Der Grund ist ein sitzender Lebensstil (heute ziehen die meisten Menschen ein Auto dem Gehen zu Fuß vor), Unterernährung (Liebe zu Fast Food).

Normales Gewicht trägt zur Gesunderhaltung der Gelenke bei (Übergewicht ist eine große Belastung für den Bewegungsapparat), gesunde, vollwertige Ernährung und obligatorische Morgengymnastik – einfache Mehrgelenksübungen helfen dabei, den Körper „aufzuwärmen“.

Normalerweise verschreiben Ärzte allen Patienten, die mit Gelenkschmerzen in die Klinik kommen, eine Behandlung mit nichtsteroidalen Antirheumatika, um die Schmerzen im betroffenen Gelenk zu lindern. Eine vollständige Heilung der Arthrose ist mit diesen Medikamenten jedoch nicht möglich. Sie können Schmerzen nur vorübergehend lindern, aber das Fortschreiten der Arthrose nicht aufhalten.

Daher beginnen die Gelenke wieder zu schmerzen, sobald der Patient aufhört, entzündungshemmende Medikamente einzunehmen. Auch die Anwendung von Einreibungen mit verschiedenen Salben und Kräuterkompressen kann aufgrund ihrer entzündungshemmenden Bestandteile nur vorübergehend Linderung bei Arthrose bringen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *