GelenkeSchmerzen schulter oberarm

9. Januar 20220

Behandlung von Schulterschmerzen

Die Behandlungsstrategie hängt von der Krankheit oder Verletzung ab, die die Schulterschmerzen verursacht hat. In der Regel wird eine konservative Behandlung durchgeführt. Es besteht in der Verwendung von Schmerzmitteln und entzündungshemmenden Medikamenten. Außerdem verschreiben Ärzte physiotherapeutische Verfahren. Der Behandlungsverlauf hängt von der Art der Erkrankung und ihrem Verlauf ab.

  • Bei Arthrose empfiehlt sich eine Lasertherapie zur Schmerzlinderung. Der Laserstrahl dringt tief in das Gelenk ein und hilft, das Knorpelgewebe wiederherzustellen.
  • Bei Funktionsblockaden im Schultergelenk und der Wirbelsäule sind manuelle Therapie und Massage hilfreich. Sie nehmen die Bewegung wieder auf und entspannen die Muskeln im Schultergürtel.
  • Hat ein Patient Ablagerungen von Calciumsalzen in den Bändern und Gelenken, wird er zur Stoßwellentherapie überwiesen. Mit seiner Hilfe wird die Durchblutung des Gewebes erhöht und die Schmerzen verschwinden.
  • Um die Kraft der verletzten Extremität wiederherzustellen, ist eine Myostimulation erforderlich. Diese Behandlung ist besonders für ältere Menschen geeignet.
  • Als Hilfsmittel kann die Ozontherapie eingesetzt werden. Es reduziert Schmerzen und Entzündungen im Schultergelenk.
  • Bei Arthrose kann der Arzt die Gelenke dehnen. Eine solche Maßnahme ist notwendig, um den Raum im Gelenk zu vergrößern und die Knochenreibung bei Bewegungen der Gliedmaßen zu reduzieren.

Konsequenzen

Bei der Selbstbehandlung von Bänderrissen des Schultergelenks ist es möglich, Bewegungen im Gelenk einzuschränken oder die Funktion des Bandapparates vollständig zu beeinträchtigen.

Wenn Sie die Behandlung von Gicht nicht beginnen, ist dies mit der Bildung von Gichtknoten, der Bildung von Nierensteinen und Nierenversagen behaftet.

Zu den Hauptkomplikationen der deformierenden Arthrose des Schultergelenks gehören eine Störung des Gelenks selbst, seine Deformation und eine aseptische Nekrose. Auf der Oberfläche des Knorpels treten Risse auf, die Rauhigkeit verleihen. Dadurch wird das Gleiten des Knorpels viel schlechter und der Prozess des Abriebs wird beschleunigt. Eine Person macht sich Sorgen über ein akutes Schmerzsyndrom, wenn die Arme nach schwerer körperlicher Anstrengung und sogar in Ruhe zur Seite bewegt werden. Ist die Funktion des Gelenks eingeschränkt, steigt das Risiko einer Subluxation und Totalluxation. Wenn bei einer Person eine aseptische Nekrose diagnostiziert wird, ist sie durch eine unzureichende Nährstoffversorgung des Knorpels gekennzeichnet.

Arthrose reduziert die Lebensqualität des Patienten erheblich. Vor dem Hintergrund der Erkrankung kann eine Synovitis oder Periarthritis auftreten. Nach und nach schränkt Arthrose die Beweglichkeit ein und führt zu Behinderungen. In besonders fortgeschrittenen Fällen kann sich eine Knochennekrose entwickeln.

Juvenile rheumatoide Arthritis kann Augenerkrankungen verursachen. Unbehandelt entwickeln sich Katarakte, Glaukom oder Blindheit. Außerdem kann die Krankheit die Knochenentwicklung und das Wachstum des Kindes hemmen. Einige Medikamente zur Behandlung von juveniler Arthritis können die Knochendichte negativ beeinflussen.

Schulterschmerzen vorbeugen

Um Schmerzen in den Schultern zu vermeiden, empfehlen Ärzte, eine Reihe einfacher Regeln zu befolgen:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie eine Reihe von Übungen durchführen, um die Muskeln vor der Hauptaktivität aufzuwärmen.
  • verhindern Sie plötzliche Stöße und Bewegungen;
  • machen Sie täglich physiotherapeutische Übungen, um die Brustregion und den Rücken zu stärken;
  • gut essen und genug Wasser trinken;
  • nimm keinen Alkohol;
  • hör auf zu rauchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Gesundheit