GelenkeUrsachen von Gelenkschmerzen

6. Januar 20220

Ursachen von Gelenkschmerzen

Drei Hauptursachen für Gelenkschmerzen werden häufig in Betracht gezogen:

  • Entzündliche Prozesse. Sie können durch eine Infektion verursacht werden.
  • Autoimmunreaktionen, bei denen das körpereigene Immunsystem beginnt, seine eigenen Zellen und Gewebe anzugreifen.
  • Degenerative Prozesse.

Diese Faktoren basieren jedoch meistens auf tieferen Ursachen. In etwa 80 % der Fälle liegt die Schmerzursache nicht im Gelenk selbst, nur die restlichen 20 % sind die Folgen direkter Verletzungen oder direkter Gelenkerkrankungen.

Osteopathie erweitert diese Konzepte und bietet einen tieferen Einblick in die Ursache von Schmerzen. Der Zweck, es zu finden, ist die Wurzel des Problems. Schließlich sieht es nicht einfach so aus.

Ein Organismus ist ein komplexes biomechanisches System, dessen alle Komponenten miteinander verbunden sind und ständig interagieren. Struktur und Funktion hängen zusammen, während die Funktion primär ist, bestimmt sie die Struktur.

Wenn eine Frau beispielsweise lange Zeit rhythmische Gymnastik macht, wird ihre Muskelstruktur stärker, ein oder mehrere Gelenke werden sehr beweglich und die Bänder und Muskeln werden elastisch. Unter dieser Funktion verändert sich allmählich die gesamte Körperstruktur. Sobald jedoch in einer Sache ein Verstoß auftritt, leidet die zweite. Daher schmerzen die Gelenke.

Jede Verschiebung der Körperelemente relativ zueinander führt zu einer ungleichmäßigen Lastverteilung im Allgemeinen, sodass Schmerzen beginnen können, einschließlich eines oder mehrerer Gelenke. Darüber hinaus entstehen diese Verschiebungen nicht unbedingt als Folge einer globalen Verletzung, sondern können nur die Folge selbst kleiner Verwachsungen oder Narben sein. Die mit Verschiebungen verbundenen Belastungen und Blockaden verursachen eine ungleichmäßige Spannung in den Muskelketten und stören die normale Gelenkbewegung. Darüber hinaus kann eine Funktionsstörung den Blutfluss und die Nervenregulation, einschließlich der Gelenke, stören. All dies geschieht, weil ein Organismus kein Satz separater unabhängiger Elemente ist, sondern ein integrales, miteinander verbundenes System.

Osteopathie befasst sich mit der Behandlung auf einer tieferen, kausalen Ebene. Schmerzursachen können aus Sicht der osteopathischen Medizin sein:

  • Alle Funktionsstörungen im Körper. Sie führen zu einem Ungleichgewicht im körperlichen Gleichgewicht des Körpers. Dadurch wird die Belastung des Gelenks ungleichmäßig verteilt, was zu Gelenkerkrankungen führt. Die meisten Pathologien werden von Schmerzen begleitet.
  • Durchblutungsstörungen und Nervenregulation. Dies kann nicht nur im direkt schmerzenden Bereich auftreten, sondern auch in der Peripherie, was auch die Voraussetzungen für die Entstehung von Krankheiten schafft.

Ungleichmäßige Muskelspannungen und direkte Gelenkverletzungen, die entzündliche und degenerative Prozesse verursachen können.

Jede Funktionsstörung des Körpers, sei es Probleme mit der Wirbelsäule oder dem Magen-Darm-Trakt, kann ein wesentlicher Faktor in der Pathophysiologie von Schmerzen sein. So sind häufig Probleme mit den Gelenken der unteren Extremitäten (wenn Kniegelenke oder Knöchel schmerzen) mit einer Beckendysfunktion verbunden, und Schmerzen in den oberen Extremitäten werden durch eine Dysfunktion der Brust oder der Halswirbelsäule verursacht.

Die Aufgabe des osteopathischen Arztes besteht genau darin, diese besonderen Funktionsstörungen zu finden und zu beseitigen, das allgemeine Gleichgewicht des Körpers und die Biomechanik der Gelenke wiederherzustellen. Und erst danach behandelt der Spezialist das erkrankte Gelenk direkt selbst. Der Aufprall erfolgt mit sanften, schmerzfreien manuellen Techniken, die darauf abzielen, Verspannungen zu beseitigen und die anatomische Beweglichkeit wiederherzustellen. Der Schmerz vergeht, das Gelenk beginnt voll zu funktionieren, die Voraussetzungen für die Entwicklung von Gelenkerkrankungen sind beseitigt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Gesundheit